NICHOLAS SPARKS Liebe ist das wichtigste Gefühl. Ohnen Liebe sind wir gar nichts. Nicholas Sparks

Leserstimmen

Wo wir uns finden

Name: Ute Neumann Datum: 15. April 2019

 

Der beste Autor der Welt

Niemand kann so gefühlvoll und authentisch schreiben wie Nicholas Sparks. Seit über 20 Jahren kaufe ich nun seine Bücher,vom ersten bis zum letzten Buch habe ich alle mehrmals gelesen. Ich freue mich schon auf sein nächstes,.....hoffentlich noch in diesem Jahr.

The Choice - Bis zum letzten Tag

Name: Buchbahnhof Datum: 14. April 2019

 

Leider konnte mich das Buch nicht überzeugen

Ich mag die Stimme von Alexander Wussow ja total gerne und so hat er mich auch durch dieses Hörbuch wieder getragen. Für mich einer der besten Hörbuchsprecher. Die Geschichte an sich ist ein typischer Nicholas Sparks und lässt sich leicht und locker hören. Gabby und Travis sind Protagonisten, denen man sehr gerne und leicht durchs Leben folgt. Der Schreibstil ist locker und entspannt. Auch wenn sie das eine oder andere tun, was ich weder nachvollziehen, noch gutheißen kann. Die innere Auseinandersetzung, die Travis zu führen hatte, ob er Gabbys Patientenverfügung folgt, oder ob er anders entscheidet, hätte Potential für sehr viel kritischer Auseinandersetzung mit dem Thema geboten. Wer Nicholas Sparks liest, der weiß aber auch, dass er keine besonders tiefgründigen Geschichten erhält. So verschenkt der Autor auch in diesem Buch sehr viel Potential, was mich aber nicht überrascht hat. Mir hat ehrlich gesagt das Ende nicht gefallen. Das fand ich extrem flach, wenig realistisch und einfach nur geschrieben, um zu einem Happy End zu gelangen. Aber auch das passt zu einem Sparks Roman, denn es gibt eben immer ein Happy End. Von mir gibt es 3 Sterne für ein schön zu hörendes Hörbuch, das mir einige nette Stunden beschwert hat, mich aber nicht nachhaltig beeindrucken konnte.

Bis zum letzten Tag

Name: Buchbahnhof Datum: 14. April 2019

 

Leider konnte mich das Buch nicht überzeugen

Ich mag die Stimme von Alexander Wussow ja total gerne und so hat er mich auch durch dieses Hörbuch wieder getragen. Für mich einer der besten Hörbuchsprecher. Die Geschichte an sich ist ein typischer Nicholas Sparks und lässt sich leicht und locker hören. Gabby und Travis sind Protagonisten, denen man sehr gerne und leicht durchs Leben folgt. Der Schreibstil ist locker und entspannt. Auch wenn sie das eine oder andere tun, was ich weder nachvollziehen, noch gutheißen kann. Die innere Auseinandersetzung, die Travis zu führen hatte, ob er Gabbys Patientenverfügung folgt, oder ob er anders entscheidet, hätte Potential für sehr viel kritischer Auseinandersetzung mit dem Thema geboten. Wer Nicholas Sparks liest, der weiß aber auch, dass er keine besonders tiefgründigen Geschichten erhält. So verschenkt der Autor auch in diesem Buch sehr viel Potential, was mich aber nicht überrascht hat. Mir hat ehrlich gesagt das Ende nicht gefallen. Das fand ich extrem flach, wenig realistisch und einfach nur geschrieben, um zu einem Happy End zu gelangen. Aber auch das passt zu einem Sparks Roman, denn es gibt eben immer ein Happy End. Von mir gibt es 3 Sterne für ein schön zu hörendes Hörbuch, das mir einige nette Stunden beschwert hat, mich aber nicht nachhaltig beeindrucken konnte.

Wo wir uns finden

Name: zeilenzauberwelt Datum: 6. April 2019

 

Ein Happy End für die Liebe?

Handlung: Die 36-jährige Hope Anderson fährt für ein paar Tage in das idyllische Strandhaus ihrer Eltern, um dort zur Ruhe zu kommen und ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Sie ist bereits seit 6 Jahren mit ihrem Freund  Josh zusammen und steht vor der großen Frage, ob ihre Liebe für immer halten kann. Zu unterschiedlich sind ihre Vorstellung von einer gemeinsamen Zukunft. Und weil das nicht ausreicht, erreicht Hope die Nachricht, dass ihr Vater todkrank ist. Bei einer morgendlichen Runde mit dem Hund Scottie am Strand trifft Hope auf den sympathischen Abenteurer Tru. Was mit einem Kaffee auf der Veranda beginnt, endet mit einer wunderschönen Woche zu zweit. Tru und Hope verlieben sich Hals über Kopf  ineinander und erkennen sich als wahre Seelenverwandte. Aber kann ihre Liebe alle Hürden überwinden und für ewig halten? Erinnerungen sind ein Tor zur Vergangenheit, und je mehr einem eine Erinnerung bedeutet, desto weiter öffnet sich das Tor. - S. 243 Hope und Tru: Hope macht eine schwere Zeit durch. Sie führt eine On-Off Beziehung mit ihrem Freund Josh und ihr Vater wird bald sterben. Beides belastet sie sehr. Sie wünscht sich schon immer eine große Familie mit Kindern, doch der Traum blieb bislang unerfüllt, da Josh nie den nächsten Schritt macht, sondern eher mal wieder einen zurück. Tru kommt aus Simbabwe, Afrika, hat einen 10-jährigen Sohn und lebt geschieden. Eines Tages erhält Tru einen mysteriösen Brief von seinem leiblichen Vater, der ihn bittet, nach Amerika, Sunset Beach zu kommen. Ab dem Moment, wo sich Hope und Tru am Strand das erste Mal begegnen, besteht eine besondere Beziehung zwischen den beiden. Es war Liebe auf den ersten Blick. Sie verbringen wunderschöne Tage miteinander. Tru bietet Hope eine Schulter zum anlehnen. Auch wenn es Hope und Tru nicht ahnen, verbindet die beiden mehr als ihre Liebe und die beiden haben einige Gemeinsamkeiten. Sunset Beach: Die Idee hinter dem idyllischen Städtchen Sunset Beach ist einfach traumhaft schön. Es gibt dort ein Ort, den die Einheimischen "Seelenverwandte" nennen. Dieser Ort beinhaltet ein Briefkasten und eine Bank direkt am Strand mit Blick auf das offene Meer. Jeder der möchte kann dort einen Brief, eine Postkarte, oder ähnliches in den Briefkasten legen. Entweder anonym oder mit Namen. Gleichzeitig kann aber auch jeder die Nachrichten in diesem Briefkasten lesen und/oder mitnehmen. So wurde ein romantischer Ort der Träume und Hoffnungen geschaffen. Ich wünschte, es gäbe bei mir in der Nähe so ein schöner Ort! Meinung: Ich muss ehrlich zugeben, dass ich das Buch am Anfang etwas langweilig und langatmig fand. Doch im Laufe der Geschichte hat sich die Geschichte gewandelt und sie wurde zu etwas besonderem und schönem. Ein absoluter Wohlfühlroman, den ich allen Sparks-Fans empfehlen kann.

Seit du bei mir bist

Name: Sandra8811 Datum: 24. März 2019

 

Sehr bewegend! Wiedermal ein tolles Werk von Nicholas Sparks!

Warum habe ich mich für dieses Hörbuch entschieden? Ich kannte den Autor bereits von „Wo wir uns finden“ und ich fand das Cover magisch anziehend. Cover: Das Cover ist einfach traumhaft. Die Blumen, das Spielzeug und eigentlich die ganze Einrichtung des Zimmerausschnitts deutet auf ein sehr harmonisches Hörbuch hin. Inhalt: Russel steht mit beiden Beinen im Leben und er könnte nicht glücklicher sein: Er hat einen guten Job, eine wundervolle Tochter, eine hübsche Frau und ein tolles Haus. Als er plötzlich seinen Job verliert, beginnt sich alles zu ändern. Seine Ehe ist gefährdet und er muss sich allein um seine Tochter kümmern. Er ist überfordert, versucht aber das Beste daraus zu machen. Handlung und Thematik: Zu Beginn des Hörbuches dachte ich mir, dass es so harmonisch und traumhaft ist. Als sich das plötzlich änderte, war ich absolut perplex. Der Klappentext war mir nicht mehr geläufig und ich konnte nicht mehr aufhören das Hörbuch zu hören, um zu wissen, ob er es aus diesem Sumpf rausschafft. Es kamen immer wieder unerwartete Ereignisse und Tiefschläge für Russel. Ich hörte bis zur letzten Minute gebannt zu und war beeindruckt von diesem Werk. Es löste bei mir einiges an Emotionen aus, was mir total gut gefallen hat. Es war keine Liebeschnulze, sondern ernstes wahres Leben (zumindest fühlte es sich so an). Nicholas Sparks hat hier sehr gut gezeigt, dass Kommunikation, Offenheit und Kompromissbereitschaft das A und O in Beziehungen/Ehen ist und dass es ohne nicht geht. Charaktere: Russel war mir relativ schnell super sympathisch. Er hat sich aufopferungsvoll für seine Familie eingesetzt und versuchte immer alle Probleme zu lösen. Vivien hingegen entpuppte sich schnell als großer Albtraum, sie war mir absolut unsympathisch. Ihre rücksichtslose Art machte mich einfach nur wütend. Sprecher: Auch in diesem Hörbuch war Alexander Wussow wieder eine gute Besetzung als Sprecher. Er war immer gut zu verstehen und seine Stimme war ziemlich beruhigend. Auch hier war ich allerdings wieder an manchen Stellen verwirrt, wer gerade spricht. Mehr Variation seiner Stimme in Gesprächen wäre hilfreich. Ansonsten konnte er mich überzeugen und ich würde ihn gerne wieder hören. Persönliche Gesamtbewertung: Sehr bewegende Geschichte mit tollen Charakteren. Wiedermal ein super Werk von Nicholas Sparks. Absolute Hör- bzw. Leseempfehlung (auch für Nicht-Liebesstory-Fans)!

Seit du bei mir bist

Name: MamiAusLiebe Datum: 23. März 2019

 

Tränen garantiert!

"Seit du bei mir bist" ist ein Roman von Nicholas Sparks. Das Taschenbuch ist 2018 im Heyne Verlag erschienen. Es geht um Russell, der Mitte 30 ist und ein scheinbar vollkommenes Leben führt. Er ist in seinem Beruf erfolgreich, hat eine wunderschöne Frau und süße Tochter und ein Eigenheim. Doch dann verändert sich sein Leben Stück für Sück. Nichts ist so perfekt wie er dachte und seine Ehe, sowie sein beruflicher Erfolg zerbrechen. Das Buch ist aus der Sicht von Russell geschrieben und zeigt nur seinen Blickwinkel. So bemerkt man, dass er in vielerlei Dingen sehr naiv ist und einen eher trotteligen Eindruck vermittelt. Seine Frau hingegen wird als sehr berechnend und wechselhaft dargestellt. Was jetzt eher negativ klingt, bringt aber eine interessante Geschichte hervor. Ich persönlich fand viele Reaktionen als überspitzt erzählt, aber so hat mich das Buch auch gefesselt. Ich habe es innerhalb kürzester Zeit durchgelesen und hatte das Gefühl mich selbst in einer Trennungsphase zu befinden, so detailliert hat Herr Sparks die Ereignisse geschildert. Dieses Buch unterscheidet sich von anderen Werken des Autors, denn hier geht es nur in einer Nebengeschichte um eine neue Liebe, vielmehr ist das Hauptthema das Scheitern und der Neuanfang. Das hat etwas überrascht, allerdings passt es zur privaten Situation des Autors, denn auch er befand sich zu der Zeit in einer Trennung mit seiner langjährigen Frau und Mutter seiner Kinder. Genau aus dem Grund kann er die verschiedenen Geühle sehr gut beschreiben. Dies ist auf jeden Fall eine absolut bewegende Geschichte bei der ich mehrmals Tränen in den Augen hatte. Und keine Angst das Ende ist ganz Sparks-typisch und hält noch eine böse Überraschung parat. Und hier noch ein schönes Zitat: "»Warum ist es so schwer, richtig gute Eltern zu sein?« »Man muss gar nicht richtig gut sein«, sagte sie. »Gut genug reicht schon.«" (Seite 385)

Wo wir uns finden

Name: MamiAusLiebe Datum: 4. März 2019

 

Große Emotionen garantiert!

"Wo wir uns finden" ist ein Liebesroman von Nicholas Sparks. Das Buch ist 2018 beim Heyne Verlag erschienen. Es geht um Tru und Hope, die sich in Sunset Beach kennen und lieben lernen. Sie haben diese intensive Beziehung die dadurch getrübt wird, dass Tru zurück nach Afrika muss. Familiäre Verpflichtungen scheinen eine Trennung mit sich zu ziehen. Was jedoch der Briefkasten "Seelenverwandte" am Strand damit zu tun hat verrate ich noch nicht. Das Buch wird aus der Sicht von Hope und Tru erzählt und gibt so einen sehr guten Einblick in ihre Gefühlswelt. Durch die Gespräche der beiden, lernt man die einzelnen Charaktere sehr gut kennen und erfährt viel aus ihrer Vergangenheit. Schwere Schicksale zeichnen die beiden aus und ihre Vertrautheit miteinander sagt viel über die beiden aus und ich hatte immer wieder das Gefühl direkt neben den beiden zu sitzen. Die verschiedenen Orte aus denen sie stammen lassen die beiden neugierig werden und sich nahe kommen. Tru stammt aus Afrika und hat bereits viele Abenteuer als Safari Guide erlebt und Hope dagegen ist in Amerika mit einer liebevollen Familie aufgewachsen und hat große Pläne für die Zukunft. Ich war regelrecht süchtig nach dem Buch. Es verbreitet die Gemütlichkeit eines Strandhauses und fesselt mit großen Emotionen. Neben der großen Liebe ist Herzschmerz auch garantiert, alles andere wäre nicht Nicholas Sparks! Und so ist das Buch leider viel zu schnell um und lässt mich mit dem Gefühl zurück, dass die Liebe etwas Magisches ist. Das Cover passt perfekt zu der Idylle in die uns Nicholas Sparks entführt. Das Meer und der aufziehende Sturm geben genau das wieder, was einen erwartet. Eine große, stürmische Liebesgeschichte. Mein Fazit: Ein absoluter Tipp für Romantiker! Und hier noch zwei wunderschöne Zitate: "»Was ich unter anderem an Blättern so toll finde«, hatte er gesagt, »ist, dass sie einen daran erinnern, so gut zu leben, wie man kann, und zwar so lange, wie man kann, bis es schließlich Zeit wird, loszulassen und mit Würde davonzuschweben.«" (Seite 53) "»Nun, ich habe das Gefühl, dass noch mehr hinter der Geschichte steckt.« »Es steckt immer mehr hinter einer Geschichte.«" (Seite 78)

Seit du bei mir bist

Name: Cindy Datum: 2. März 2019

 

Bitte unbedingt Teil 2 schreiben

Hallo, ich habe vor Kurzem "Seit du bei mir bist" gelesen u war - wie von allen seinen Büchern - begeistert u gefesselt. Bei diesem Buch allerdings hatte ich sofort nach Beenden das Gefühl, das kann nicht das Ende sein. Hier muss unbedingt eine Fortsetzung folgen: - bekommen Russ u Emily noch ein gemeinsames Kind? - zieht Liz auch nach Atlanta, um weiterhin Teil der Familie zu bleiben u bekommt sie ein Baby u gibt ihm einen Namen, den Marge ausgesucht hatte? Wie geht alles weiter? Ich hoffe, ich bin nicht die einzige, die sich Teil 2 wünscht u dass es dazu kommen wird. LG Cindy

Wo wir uns finden

Name: JosBuecherblog Datum: 26. Februar 2019

 

Berührend, mitreißend, grandios

Dieser Roman war mein erstes Buch von Nicholas Sparks. Trotzdem hatte ich sehr hohe Erwartungen, da ich schon viel Positives über seine Geschichten gehört habe. Und ich muss sagen – auch mich hat dieses Buch sehr berührt. Schon die Rahmenhandlung hat mir sehr gefallen, da der Autor die Situation so geschildert hat, als sei er Teil der Geschichte. Den ganzen Weg, wie er Stück für Stück ein ganzes Bild erhalten hat, hat mir sehr gefallen und ich konnte mir richtig vorstellen, wie er sich selbst auf Reisen begeben hat, um diese Geschichte so detailreich wie möglich zu gestalten. Natürlich hat mich auch die Handlung des Romans an sich angesprochen. Ich wurde berührt, mitgerissen und bin einfach in dem Buch versunken. Die Charaktere hatten eine Tiefe, wie man sie selten erlebt. Die Liebesgeschichte wirkte echt und authentisch, wobei auch Schmerz und Leid mit ihr verbunden war, was den ganzen Roman nur umso schöner machte. Direkt zu Beginn hat mich der Schreibstil sehr angesprochen und so habe ich das Buch beinahe an einem Tag durchgelesen. Ich wollte wissen, wie es weitergeht und konnte kaum die Finger von dem Roman lassen. Dies war sicherlich nicht mein letzter Buch von dem Autor und wie er es schon am Anfang des Romans vorhergesagt hat, hat sich durch diese Geschichte meine Sicht auf die Liebe verändert, was erneut zeigt, wie grandios dieser Roman ist.

Wo wir uns finden

Name: zeilenzauberwelt Datum: 24. Februar 2019

 

Alles nur ein Traum?

Handlung: Die 36-jährige Hope Anderson fährt für ein paar Tage in das idyllische Strandhaus ihrer Eltern, um dort zur Ruhe zu kommen und ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Sie ist bereits seit 6 Jahren mit ihrem Freund Josh zusammen und steht vor der großen Frage, ob ihre Liebe für immer halten kann. Zu unterschiedlich sind ihre Vorstellung von einer gemeinsamen Zukunft. Und weil das nicht ausreicht, erreicht Hope die Nachricht, dass ihr Vater todkrank ist. Bei einer morgendlichen Runde mit dem Hund Scottie am Strand trifft Hope auf den sympathischen Abenteurer Tru. Was mit einem Kaffee auf der Veranda beginnt, endet mit einer wunderschönen Woche zu zweit. Tru und Hope verlieben sich Hals über Kopf ineinander und erkennen sich als wahre Seelenverwandte. Aber kann ihre Liebe alle Hürden überwinden und für ewig halten? Hope und Tru: Hope macht eine schwere Zeit durch. Sie führt eine On-Off Beziehung mit ihrem Freund Josh und ihr Vater wird bald sterben. Beides belastet sie sehr. Sie wünscht sich schon immer eine große Familie mit Kindern, doch der Traum blieb bislang unerfüllt, da Josh nie den nächsten Schritt macht, sondern eher mal wieder einen zurück. Tru kommt aus Simbabwe, Afrika, hat einen 10-jährigen Sohn und lebt geschieden. Eines Tages erhält Tru einen mysteriösen Brief von seinem leiblichen Vater, der ihn bittet, nach Amerika, Sunset Beach zu kommen. Ab dem Moment, wo sich Hope und Tru am Strand das erste Mal begegnen, besteht eine besondere Beziehung zwischen den beiden. Es war Liebe auf den ersten Blick. Sie verbringen wunderschöne Tage miteinander. Tru bietet Hope eine Schulter zum anlehnen. Auch wenn es Hope und Tru nicht ahnen, verbindet die beiden mehr als ihre Liebe und die beiden haben einige Gemeinsamkeiten. Sunset Beach: Die Idee hinter dem idyllischen Städtchen Sunset Beach ist einfach traumhaft schön. Es gibt dort ein Ort, den die Einheimischen „Seelenverwandte“ nennen. Dieser Ort beinhaltet ein Briefkasten und eine Bank direkt am Strand mit Blick auf das offene Meer. Jeder der möchte kann dort einen Brief, eine Postkarte, oder ähnliches in den Briefkasten legen. Entweder anonym oder mit Namen. Gleichzeitig kann aber auch jeder die Nachrichten in diesem Briefkasten lesen und/oder mitnehmen. So wurde ein romantischer Ort der Träume und Hoffnungen geschaffen. Ich wünschte, es gäbe bei mir in der Nähe so ein schöner Ort! Meinung: Ich muss ehrlich zugeben, dass ich das Buch am Anfang etwas langweilig und langatmig fand. Doch im Laufe der Geschichte hat sich die Geschichte gewandelt und sie wurde zu etwas besonderem und schönem. Ein absoluter Wohlfühlroman, den ich allen Sparks-Fans empfehlen kann.