NICHOLAS SPARKS Liebe ist das wichtigste Gefühl. Ohnen Liebe sind wir gar nichts. Nicholas Sparks

Leserstimmen

Wo wir uns finden

Name: Nadine Stiebritz-Meißner Datum: 9. September 2018

 

Freundschaft verbindet

Meine Freundin Christine und ich teilen seit dem 1. Roman "Wie ein einziger Tag" die gemeinsame romantische Leseleidenschaft von Nicholas Sparks mit seinen Büchern & Hörbüchern und hegen den gemeinsamen Traum einer Reise zu den Drehorten in North Carolina! Vermutlich würde es auch die Reise unseres Lebens werden, wer weiß. Wir lauern förmlich jedes Jahr auf den neuen Roman und fiebern dem Erscheinungstermin entgegen. Wenn es dann endlich soweit ist, feiern wir das neue Buch in unserem kleinen gemütlichen Buchladen unseres Provinzstädtchens Apolda in Thüringen mit Sekt und stoßen darauf an. Mittlerweile ein liebgewonnenes jährliches Ritual unserer Freundschaft. Nicholas hat mich durch die dunkelste Zeit (schwere Krankheit) meines bisherigen Daseins begleitet und mir geholfen, ins Leben zurückzufinden. Seine Romane und Hörbücher gehören schon länger zu meinem irdischen Weg als mein Mann und meine Kinder.

Wo wir uns finden

Name: Nadine Stiebritz-Meißner Datum: 9. September 2018

 

Meine glückliche Auszeit vom Alltag!

Ich habe alle Roman gelesen und bin gerade auch in sein neuestes Buch "Wo wir uns finden" vertieft und jedes Mal fasziniert, wie Nicholas Sparks es schafft, mich als Leserin in seine Geschichte hineinzuziehen, sodass ich mir lebendig die Szenerie und Romanfiguren vorstellen kann. Ich bin ergriffen und überrascht von der Klarheit der Bilder, die vor meinem geistigen Auge entstehen genauso wie von der Intensität der Gefühle, die heraufbeschworen wird. Es ist wunderbar, auf diese Weise von einem anstrengenden Alltag mit Familie & Kinder sowie Haushalt und Beruf abzuschalten. Ich freue mich jeden Tag auf diese kleine Auszeit, schöpfe neue Kraft und Energie für den nächsten Tag. Danke Nicholas!

Wo wir uns finden

Name: Nalik Datum: 8. September 2018

 

Eine Achterbahn der Gefühle

Das neue Buch von Nicholas Sparks hat mich wie von ihm gewohnt total in seinen Bann gezogen und komplett gefesselt. Zum Inhalt : Tru reist von Afrika aus nach Amerika, da sein leiblicher Vater ihn gebeten hat, ihn kennenlernen zu dürfen. In seinem Strandhaus angekommen unternimmt er täglich Ausflüge zum Strand, dabei lernt er auch Hope kennen. Diese ist für eine Hochzeit im Ort. Vom ersten Moment an fühlen die beiden sich zueinander hingezogen und verlieben sich ineinander, doch Hope steckt in einer Beziehung und hat einen schwer kranken Vater, Tru lebt auf einem anderen Kontinent und hat dort einen Sohn. Dies und Hopes Kinderwunsch scheint für die beiden unüberwindbar. Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Für mich ein absolut typisches Sparks Buch, das jede Menge Emotionen im Laufe des Buches wiederspiegelt. Von tiefer Liebe und Hoffnung, von Verlust und ungestillter Sehnsucht, bis hin zu Kummer und zuletzt zum erfüllten Glück finden wir wieder alles in den Buch. Die Geschichte hat mich vom ersten Moment an gefesselt und mich nicht mehr losgelassen. Dieses Buch steckt voller Überraschungen, auch wenn man wie von Sparks gewohnt genau weiß worauf die Geschichte hinausläuft. Taschentücher auf jeden Fall bereithalten. Wer ein Buch voller Emotionen lesen möchte und tief in die Story und das Setting eintauchen möchte ist hier genau richtig und wird ein paar schöne Stunden erleben und dem Alltag entfliehen.

Wo wir uns finden

Name: Jeanyjane Datum: 6. September 2018

 

Ein typischer Nicholas Sparks, der mich immer wieder überrascht und in seinen Bann zieht

Inhalt (in meinen Worten): Von einem Brief angelockt, reist Tru nach Amerika, um seinen leiblichen Vater kennen zulernen. Es fühlt sich dabei fast schon wie Urlaub an, als er ins Strandhaus kommt und bis zum Treffen täglich den Strand besucht. Doch schon bei seinem ersten Spaziergang lernt er Hope kennen, nachdem er ihren Hund gerettet hat.  Doch meint es das Schicksal nicht gut mit ihnen, denn eigentlich steckt Hope in einer Beziehung (sie haben nur eine Pause eingelegt) und Tru lebt in Afrika und arbeitet als Guide auf Safaris.  Schon früh beichtet Tru Hope etwas, was sie nicht vergessen und auch nicht so leicht verdrängen kann. Denn sie ist 36 und möchte zu gerne eine eigene Familie.  Stil: Was soll ich sagen? Es ist ein typischer Sparks Roman. Voller Liebe, Hoffnung, Verlust und Ängste, Kummer und Verzweiflung. Noch nie hat mich eins seiner Bücher enttäuscht, denn ich weiß, worauf ich mich einlasse und was ich erwarte. Es ist für mich vollkommen in Ordnung, dass sie so sind, wie sie sind und man irgendwie weiß, was passieren wird. Denn das erwarte ich von einem Sparks - Roman. Ich möchte weinen, leiden, mich verlieben und Hoffnung erleben. Möchte mich voll und ganz in eine Geschichte verlieren und all das fühlen, was auch die Protagonisten spüren. Genau das schafft Sparks ein jedes Mal. Er bringt mich dazu, über all das nachzudenken und mich zu verlieren. Er kann die Liebe nicht zu kitschig 'rüberbringen, denn mit ihr geht immer auch ein Leid daher. Er weiß, was seine Leser(innen) wollen und gibt es ihnen - geliefert auf dem Silbertablet mit einem Taschentuch dazu. Nicholas Sparks kann mich nicht enttäuschen, denn ich spüre, wie wichtig ihm jedes seiner Werke ist - die pünktlich geliefert werden. Jedes Jahr um diese Zeit ist es soweit und irgendwie ist es genau das, was mich auch so glücklich macht: die Beständigkeit und doch gelangt es ihm, dass er mich trotz dessen immer wieder überrascht.  Fazit: Dem Schicksal kann man wirklich nicht entgehen und doch ist es oftmals Bestimmung. Den Verpflichtungen im Leben allerdings auch nicht und Hope hat viele davon. Ihr Vater ist krank und sie kümmert sich, mit ihren Schwestern, um ihn. Zusätzlich ist da noch ihr Freund, der ihr einen Heiratsantrag macht und ihr all das verspricht, was ihr Tru nicht geben kann.  Tru ist ein so toller und wundervoller Mann, der die Tiere auf seiner Safari respektiert. Doch auch er hatte es nie einfach gehabt. All das, was ihm passierte ... das kann kein Mensch wirklich verkraften und doch hat er nie aufgegeben und gekämpft, mit allem, was ihm zur Verfügung steht. Für mich ist dieses Buch wieder einmal der Beweis, das mich Nicholas Sparks, auch mit seinem 22. Buch noch immer überraschen kann. Die Wendungen und Details sind durchdacht und mit Liebe verarbeitet, die Charaktere mit einzelnen Zügen und Eigenschaften ausgestattet, dass sie nicht flach wirken und die gesamte Handlung und das Setting sind gelungen. Sogar sein Epilog ist genial. Ja, ich bin definitiv voreingenommen. Es gibt kaum etwas, was mich je an einer Geschichte gestört hat. Sogar meine Heulkrämpfe nehme ich in Kauf, wenn ich sein Buch aufschlage und meine Stimmung, die auch mal umschlagen kann. Denn mit seinen Büchern erlebe ich ständig eine Achterbahn der Gefühle und ICH LIEBE ES!  Dennoch dauert es einen Moment, ehe ich beginne. Dieser Augenblick, wenn ich das Buch in der Hand halte, den Duft einziehe und respektvoll alles noch einmal betrachte und fühle. Dann nehme ich langsam und vorsichtig den Schutzumschlag ab und schlage die erste Seite auf, ohne zu vergessen, was ich für diesen Autor empfinde und genau deshalb habe ich auch Angst vor dem, was mich erwartet. Könnte ich möglicherweise doch enttäuscht werden? Was ist, wenn das passiert? Kaum ein Autor kann konstant solche Werke erschaffen ...  Gesamtbewertung: Cover: Bei aller Liebe und Euphorie: Ja, es reiht sich in all die Cover ein, die man schon kennt, aber ein wichtiges Detail hätte ich gerne darauf gesehen, denn so hebt es sich nur bedingt von den anderen ab: 4/5 Titel: Wo wir uns finden ... In Englisch: Every Breath. Aber auch hier: die Titel klingen melodiös, aber heben sich kaum von den anderen ab. 4/5 Trotzdem möchte ich nicht, dass der Heyne Verlag etwas ändert. Denn auch diese Beständigkeit ist fürs Herz. Inhalt: Eine Geschichte die ans Herz geht. Man leidet und lacht einfach mit. Tränen fließen und man verflucht das Schicksal, besonders was Tru betrifft. Aber es ist ein Sparks. Irgendwann wusste ich natürlich auch genau, wie es enden wird. Aber hey, es ist Sparks und ich liebe es einfach. Es ist umwerfend und liebevoll geschrieben. Es geht ans Herz und bleibt da. Tränen laufen beim Lesen und verebben nicht so schnell. Liebe, Trauer und Kummer schleichen um einen herum, deuten darauf, dass die Hoffnung noch immer nicht gestorben ist, bis man wieder alles verfluchen möchte, weil das Schicksal nun einmal unbarmherzig ist. 

Wo wir uns finden

Name: Stefanie Franke Datum: 6. September 2018

 

Wieder gefesselt

Sehr geehrter Herr Sparks, ich konnte es kaum erwarten, dass Ihr neues Buch bei uns erscheint. Ich habe es verschlungen, es hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Zu lesen, wie Sie zu dieser Geschichte gekommen sind, ging mir sehr nah. Ich halte nun das 22. Buch von Ihnen in meinen Händen, ja ich habe sie alle gelesen, und kann es kaum erwarten bis ein neuer Roman von Ihnen erscheint. Ich finde sie großartig. Ihre Stefanie Franke aus Stendal, Deutschland

Wo wir uns finden

Name: Nadine Dietz Datum: 4. September 2018

 

Leichte Geschichte

Ich habe mich sehr über den neuen Roman von Nicholas Sparks gefreut. Das Cover verspricht viel Romantik und gefällt mir sehr gut. Die Sprache ist wie gewohnt sehr flüssig, bildhaft und leicht zu lesen. Ich befand mich gleich in der Geschichte. Leider erging es mir schon öfter bei den Büchern von Herrn Sparks so,dass ich nach kurzer Zeit die Seiten überfliege. Ich fand diesen Roman zu leicht. Die Charaktere sind gut dargestellt und ich konnte mich gut einfühlen. Die Liebe und Gefühle allgemein kamen wie gewohnt nicht zu kurz; Fazit: Leider konnte mich die Geschichte nicht begeistern. Für Fans von Nicholas Sparks aber sicher ein schönes Leseseerlebnis.Ich vergebe deshalb nur 3,5/5🌟

Wo wir uns finden

Name: Frau Antje's Bücherecke & Co Datum: 1. September 2018

 

Wahnsinnig emotional!

Schon nach den ersten Seiten war ich gefangen und konnte das Buch nicht beiseite legen. Ich habe das neue Buch innerhalb weniger Stunden verschlungen. Schon die Einleitung und die Worte des Autors haben meine Begeisterung gesteigert. Ich finde einfach Herr Sparks hat eine ganz besondere Art zu Schreiben und den Menschen Emotionen zu verdeutlichen. Ich fand die Geschichte und Protagonisten wundervoll und habe Sie sehr gemocht. Die Umgebung sah ich bildlich vor meinem Auge beim Lesen. Gefühle und Emotionen sind einfach immer dabei und daher kann ich Bücher von Nicolas Sparks nur empfehlen!

Seit du bei mir bist

Name: Samy Datum: 21. August 2018

 

Wieder ein wunderschönes Buch von Nicholas Sparks

Ich gestehe das Nicholas Sparks mein liebster Autor ist, unter den Männern. Für mich kann niemand ihn toppen, wenn es um Gefühl und Liebesgeschichten geht. Zum Schriebstil kann ich soviel sagen das er angenehm zu Lesen ist, flüssig und immer an den richtigen Stellen voller Gefühl. Dieser Herr weiß wie er etwas schreiben muss. Immer an den richtigen Stellen in der Handlung baut sich die Spannung auf, so lässt einen das Buch einfach nicht los bis man fertig mit Lesen ist. Charaktere im Buch sind authentisch und nicht perfekt, haben kleine Schwächen wir jeder normale Mensch eben auch. So macht das Lesen einfach immer richtig Spaß. Russel, der Protagonist, erzählt die Geschichte aus der Ich-Perspektive und so lernen wir ihn richtig gut kennen. Der Alltag den jeder Mansch hat ist in der Handlung wiederzufinden, Russel muss mit den normalen Alltagsproblemen kämpfen und das ist super. Doch viele Leser empfinden das bestimmt als störend. Ich liebe es auch normalen Alltag zu Lesen.

Seit du bei mir bist

Name: Annalena Datum: 18. August 2018

 

Berührend und unterhaltsam

Zum Inhalt: Im Leben des vierunddreißigjährigen Russell Green scheint eigentlich alles in Ordnung zu sein: er hat einen super Job, ein tolles Haus, eine traumhafte Frau und eine süße kleine Tochter. Doch dieser Traum zerbricht innerhalb kurzer Zeit: Russ verliert seinen Job und seine Ehe ist in einer Krise. Als sich seine Frau dann entschließt einen Vollzeitjob anzunehmen, steht er plötzlich als alleinerziehender Vater da. Russell ist total überfordert und weiß nicht mehr, wo ihm der Kopf steht, doch nach einem weiteren harten Schicksalsschlag zeigt sich Licht am Ende des Tunnels... Die Protagonisten in dem Buch sind hervorragend beschrieben, sodass es mir leicht gefallen ist, in die Geschichte einzutauchen und mit den Charakteren zu fühlen. Nicholas Sparks hat einen besonderen Schreibstil, der mich als Leser sehr berührt. Ich sehe Russ vor mir, wie er um die Liebe seiner Frau kämpft, doch sie ist nicht leicht zufrieden zu stellen. Und dann ist da London, die bezaubernde Tochter der beiden. Außerdem wandelt Russ sich während der Geschichte zu einem Vater, der sich rührend um seine kleine Tochter London sorgt. Als alleinerziehender Vater hat er es nicht leicht, doch er findet Unterstützung durch Marge und seine Eltern und gerade als es in seinem Leben wieder aufwärts geht, kommt ein neuer Schicksalsschlag. Dieser hat mich wirklich durch und durch berührt. Diese Geschichte hat für unterhaltsame und berührende Lesestunden gesorgt, weswegen das Buch von mir 5 Sterne bekommt.

Bis zum letzten Tag

Name: Sarahs Bücherwelt Datum: 14. August 2018

 

Für mich leider das enttäuschendste Buch von Nicholas Sparks

Inhalt: An die große Liebe glaubt Travis Parker nicht. Er hat sich seine Welt bestens eingerichtet: ein guter Job, nette Freunde, ab und an eine kleine Affäre. Doch dann lernt der überzeugte Junggeselle Gabby Holland kennen, die sein Herz im Sturm erobert. Gegen viele Widerstände gelingt es ihm, sie für sich zu gewinnen. Er ahnt nicht, dass seine härteste Prüfung noch bevorsteht. Meine Meinung: Ich habe bereits viele Bücher von Nicholas Sparks gelesen und viele seiner Werke gehören zu meinen Lieblingsbüchern. Dieses jedoch nicht. Es war für mich das schlechteste Buch, das ich bis jetzt von ihm gelesen habe. Es war immer noch ganz in Ordnung und ich gebe dem Buch drei Sterne, weil es kein super schlechtes Buch war, aber für mich leider das Schlechteste von diesem Autor. Was mich besonders gestört hat, war, dass das Buch viele Längen aufweist. Es kommt nicht so richtig in Schwung und man erkennt keinen wirklichen Handlungsstrang, es plätschert so vor sich hin. Die Geschichte wird auf zwei Zeitebenen erzählt, zunächst in der Vergangenheit nämlich die Geschichte wie sich Gabby und Travis näherkommen und anschließend in der Gegenwart, in der die beiden ein harter Schicksalsschlag trifft. Besonders den Teil in der Vergangenheit hätte man für mich kürzer fassen können. Denn ja, es war interessant zu erfahren, wie die beiden sich kennengelernt haben und wie sich zusammengekommen sind, aber es hat sich seeehr in die Länge gezogen. Der für mich interessantere Teil der Geschichte war der zweite Teil, der in der Gegenwart spielt. Dieser war sehr ergreifend und schwer, besonders wenn man ähnliche Geschichten kennt. Leider war dieser Abschnitt wesentlich kürzer gefasst, sodass ich das Gefühl hatte, dass dieser wirklichen schweren Zeit der Beziehung der beiden nicht genug Aufmerksamkeit gewidmet wurde. Fazit: Insgesamt war dieses Buch in Ordnung, aber leider nicht das, was ich sonst von Nicholas Sparks gewohnt bin, was mich leider sehr enttäuscht hat. Wenn also jemand ein Buch von Nicholas Sparks lesen möchte, kann ich ihm das generell sehr empfehlen, da der Autor einen tollen Schreibstil hat und herzergreifende Geschichten schreibt, von diesem Werk würde ich aber lieber Abstand halten.