NICHOLAS SPARKS Liebe ist das wichtigste Gefühl. Ohnen Liebe sind wir gar nichts. Nicholas Sparks

Leserstimmen

Safe Haven - Wie ein Licht in der Nacht

Name: Anna Datum: 25. Juni 2018

 

Wie ein Licht in der Nacht - Nicholas Sparks

Inhaltsangabe Die kleine Gemeinde Southport in North Carolina hat mysteriösen Zuwachs bekommen: Die junge Katie hat sich in einem komplett abgelegenen Bungalow niedergelassen. Sie ist sehr hübsch, richtet sich aber bewusst unscheinbar her. Sie arbeitet als Kellnerin und schafft es dennoch, jeden näheren Kontakt zu vermeiden. Niemand kennt sie, niemand weiß von ihrer Herkunft – und von ihrem dunklen Geheimnis. Doch zwei Menschen am Ort kämpfen um ihre Nähe: Alex, der freundliche junge Witwer, der als alleinerziehender Vater für seine zwei kleinen Kinder sorgt. Und Jo, Katies schlagfertige Nachbarin. Wider Willen lässt sich Katie von beiden in eine freundschaftliche Beziehung verstricken. Und schon bald hegt sie für Alex deutlich stärkere Gefühle. Aber sie ist wild entschlossen, nie mehr einen Mann zu lieben. Zu groß sind die Schrecken der Vergangenheit. Und zu groß ist auch jetzt noch das Risiko . . . (Bild/Quelle: https://blogger.randomhouse.de/bloggerportal/site/title/359351.html) Meinung: Ich habe den Film gesehen bevor ich das Buch gelesen habe und ich liebe liebe liebe den Film wirklich! Also bin ich mit sehr hohen Erwartungen an das Buch heran gegangen und es hat mich nicht enttäuscht. Der Film hält sich wirklich sehr genau an das Buch, was ich sehr gut fand. Also alle die den Film gesehen haben, müssen keine Angst haben enttäuscht zu werden von dem Buch, denn das wird ziemlich sicher nicht passieren. Ein Detail das ich sehr lustig fand ist, dass Katie im Film zuerst lange braune Haare hatte und sie sie dann auf blond umfärbt und sie abschneidet. Im Buch ist es genau andersherum, zuerst lange blonde Haare, dann kurze braune. Soviel zum Film Buch Vergleich. Jetzt zu meinem allgemeinen Eindruck. Das Buch gibt einem in manchen Szenen (meistens die, wo Katie Flashbacks in ihre Vergangenheit hat) ein richtig beklemmendes Gefühl. Der Autor schafft es wirklich, Katies Situation vollkommen aussichtslos erscheinen zu lassen und man fiebert an jeder Stelle mit. Ich persönlich wusste ja schon was passiert, und meine Nerven waren trotzdem zum zerreißen gespannt. Die Figur Kevin ist so durch und durch verrückt, man merkt richtig wie ihn der Alkohol immer mehr zerstört und wie krank seine Gedanken werden. Überhaupt zum Ende hin, wo er überhaupt nur noch betrunken ist, merkt man diese Verwirrtheit extrem. Seine Gedanken sind nicht mehr nachvollziehbar sie springen hin und her und drehen sich im Kreis. Ich habe mit dem Charakter Kevin begonnen, weil er einfach am meisten bei mir hängen geblieben ist und mich am meisten schockiert hat. Aber nun weiter zu den anderen Charakteren, über die ich persönlich viel lieber spreche! Katie und Alex. Ich habe es geliebt den Prozess zu beobachten den Katie durchmacht, wie sie immer mehr lernt zu vertrauen und wie sehr sie die kleinen Dinge schätzt. Besonders haben mir die detaillierten Beschreibungen ihres Hauses gefallen, alles war perfekt erklärt und man konnte sich alles so gut vorstellen! Auch ihre Freundschaft mit Jo habe ich als etwas ganz Besonderes empfunden! Ich habe die Szenen geliebt in denen die beiden gerede t haben und Zeit miteinander verbracht haben! Zu Jo kann ich hier leider (und es bricht mir wirklich das Herz, weil ich so gerne darüber schreiben würde) nicht schreiben, da ich das Ende des Buches verraten müsste und ich will ja das ihr alle noch überrascht seid! Weiter zu Alex. Ich habe schon lange nicht mehr einen so guten Charakter in einem Buch gehabt. Und hier ist „Gut“ gemeint, dass er von Herzen gut ist! Er würde alles für seine Kinder tun und in weiterer Folge auch für Katie. Er achtet immer zuerst auf die anderen, bevor er an sich denkt. Er versucht der beste Vater zu sein und seinen Kindern in dieser schweren Zeit zu helfen und beizustehen. Diese aufopfernde Liebe seinerseits allen anderen gegenüber hat mich sehr berührt und ich habe es geliebt die Szenen zu lesen wo man mehr von seinen Gedanken mitbekam! Fazit Im großen und ganzen hat mir das Buch sehr gut gefallen! Es hat mich persönlich wieder aus einer sehr langen Leseflaute geholt, was vorher kein anderes Buch geschafft hat. Außerdem fand ich es toll, dass man die Geschichte aus verschiedenen Blickwinkeln erfahren hat, weil immer wieder die Erzählperspektive gewechselt hat.

Wie ein Licht in der Nacht

Name: Anna Datum: 25. Juni 2018

 

Wie ein Licht in der Nacht - Nicholas Sparks

Inhaltsangabe Die kleine Gemeinde Southport in North Carolina hat mysteriösen Zuwachs bekommen: Die junge Katie hat sich in einem komplett abgelegenen Bungalow niedergelassen. Sie ist sehr hübsch, richtet sich aber bewusst unscheinbar her. Sie arbeitet als Kellnerin und schafft es dennoch, jeden näheren Kontakt zu vermeiden. Niemand kennt sie, niemand weiß von ihrer Herkunft – und von ihrem dunklen Geheimnis. Doch zwei Menschen am Ort kämpfen um ihre Nähe: Alex, der freundliche junge Witwer, der als alleinerziehender Vater für seine zwei kleinen Kinder sorgt. Und Jo, Katies schlagfertige Nachbarin. Wider Willen lässt sich Katie von beiden in eine freundschaftliche Beziehung verstricken. Und schon bald hegt sie für Alex deutlich stärkere Gefühle. Aber sie ist wild entschlossen, nie mehr einen Mann zu lieben. Zu groß sind die Schrecken der Vergangenheit. Und zu groß ist auch jetzt noch das Risiko . . . (Bild/Quelle: https://blogger.randomhouse.de/bloggerportal/site/title/359351.html) Meinung: Ich habe den Film gesehen bevor ich das Buch gelesen habe und ich liebe liebe liebe den Film wirklich! Also bin ich mit sehr hohen Erwartungen an das Buch heran gegangen und es hat mich nicht enttäuscht. Der Film hält sich wirklich sehr genau an das Buch, was ich sehr gut fand. Also alle die den Film gesehen haben, müssen keine Angst haben enttäuscht zu werden von dem Buch, denn das wird ziemlich sicher nicht passieren. Ein Detail das ich sehr lustig fand ist, dass Katie im Film zuerst lange braune Haare hatte und sie sie dann auf blond umfärbt und sie abschneidet. Im Buch ist es genau andersherum, zuerst lange blonde Haare, dann kurze braune. Soviel zum Film Buch Vergleich. Jetzt zu meinem allgemeinen Eindruck. Das Buch gibt einem in manchen Szenen (meistens die, wo Katie Flashbacks in ihre Vergangenheit hat) ein richtig beklemmendes Gefühl. Der Autor schafft es wirklich, Katies Situation vollkommen aussichtslos erscheinen zu lassen und man fiebert an jeder Stelle mit. Ich persönlich wusste ja schon was passiert, und meine Nerven waren trotzdem zum zerreißen gespannt. Die Figur Kevin ist so durch und durch verrückt, man merkt richtig wie ihn der Alkohol immer mehr zerstört und wie krank seine Gedanken werden. Überhaupt zum Ende hin, wo er überhaupt nur noch betrunken ist, merkt man diese Verwirrtheit extrem. Seine Gedanken sind nicht mehr nachvollziehbar sie springen hin und her und drehen sich im Kreis. Ich habe mit dem Charakter Kevin begonnen, weil er einfach am meisten bei mir hängen geblieben ist und mich am meisten schockiert hat. Aber nun weiter zu den anderen Charakteren, über die ich persönlich viel lieber spreche! Katie und Alex. Ich habe es geliebt den Prozess zu beobachten den Katie durchmacht, wie sie immer mehr lernt zu vertrauen und wie sehr sie die kleinen Dinge schätzt. Besonders haben mir die detaillierten Beschreibungen ihres Hauses gefallen, alles war perfekt erklärt und man konnte sich alles so gut vorstellen! Auch ihre Freundschaft mit Jo habe ich als etwas ganz Besonderes empfunden! Ich habe die Szenen geliebt in denen die beiden gerede t haben und Zeit miteinander verbracht haben! Zu Jo kann ich hier leider (und es bricht mir wirklich das Herz, weil ich so gerne darüber schreiben würde) nicht schreiben, da ich das Ende des Buches verraten müsste und ich will ja das ihr alle noch überrascht seid! Weiter zu Alex. Ich habe schon lange nicht mehr einen so guten Charakter in einem Buch gehabt. Und hier ist „Gut“ gemeint, dass er von Herzen gut ist! Er würde alles für seine Kinder tun und in weiterer Folge auch für Katie. Er achtet immer zuerst auf die anderen, bevor er an sich denkt. Er versucht der beste Vater zu sein und seinen Kindern in dieser schweren Zeit zu helfen und beizustehen. Diese aufopfernde Liebe seinerseits allen anderen gegenüber hat mich sehr berührt und ich habe es geliebt die Szenen zu lesen wo man mehr von seinen Gedanken mitbekam! Fazit Im großen und ganzen hat mir das Buch sehr gut gefallen! Es hat mich persönlich wieder aus einer sehr langen Leseflaute geholt, was vorher kein anderes Buch geschafft hat. Außerdem fand ich es toll, dass man die Geschichte aus verschiedenen Blickwinkeln erfahren hat, weil immer wieder die Erzählperspektive gewechselt hat.

Wo wir uns finden

Name: Martina Rothmaler Datum: 20. Juni 2018

 

Bücher fürs Herz und die Seele

Ich habe jedes Buch und auch alle als Taschenbuch und finde jede einzelne Geschichte, geht zu Herzen, berührt die Seele ..... man beginnt zu lesen und mag gar nicht mehr aufhören. Einfach fesselnd, schön und wie aus dem Leben gegriffen.

Das Leuchten der Stille

Name: nika Datum: 17. Mai 2018

 

Das Leuchten der Stille

Ich habe gestern „Das Leuchten der Stille“ ausgelesen und war ziemlich überrascht. Ich ziehe aus seinen Büchern eigentlich immer heraus, wie sich zwei Menschen in einander verlieben. Am Anfang war es zwar genauso , doch es hat sich dann total anders gewendet, als ich erwartet hatte: Savannah schrieb ihm immer öfters, als er im Irak war, bis John schließlich auffiel, dass sich ihre Brife irgendwie verändert hatten. Sie schrieb in ihrem letzten Brief , sie hätte sich verliebt. Wer es jedoch war, blieb unbekannt. Nachdem John‘s Vater gestorben war, fuhr er in ihre Heimatstadt und erfragte sich in Kneipen, wo ihr jetziger Wohnsitz sei. Er fuhr daraufhin zu ihr und sah sie endlich nach all den Jahren wieder. An ihrer Hand saß jedoch schon ein Ehering. Beide Sprachen sich aus und sie fuhren am nächsten Tag zu ihrem Mann ins Krankenhaus. Es war Tim, den sie schon seit ihrer Kindheit kannte und mit dem John ebenfalls schon Bekanntschaft gemacht hatte. Tim hatte Krebs. Er selbst wusste, dass er sterben würde. Savannah hätte ihm gern in eine spezielle Behandlung bringen wollen, hatte jedoch nicht die finanziellen Mittel dafür. John verkaufte daraufhin die Münzsammlung seines Vaters und gab eine anonyme Spende ab, um Tims Leben zu retten. Obwohl er Savannah liebte, ließ er an ihr los und ließ die zwei glücklich verweilen. Mir sind ein paar Fragen aufgekommen: 1)Warum hat Nicholas Sparks die weibliche Hauptfigur nach einer seiner Töchter benannt? 2)Was macht John nach dem Abschied? 3)Wird Tim wieder ganz gesund? 4)Sehen sich John und Savannah je noch einmal wieder ? Über Antworten wäre ich sehr dankbar!

Das Leuchten der Stille

Name: nika Datum: 17. Mai 2018

 

Das Leuchten der Stille

Ich habe gestern „Das Leuchten der Stille“ ausgelesen und war ziemlich überrascht. Ich ziehe aus seinen Büchern eigentlich immer heraus, wie sich zwei Menschen in einander verlieben. Am Anfang war es zwar genauso , doch es hat sich dann total anders gewendet, als ich erwartet hatte: Savannah schrieb ihm immer öfters, als er im Irak war, bis John schließlich auffiel, dass sich ihre Brife irgendwie verändert hatten. Sie schrieb in ihrem letzten Brief , sie hätte sich verliebt. Wer es jedoch war, blieb unbekannt. Nachdem John‘s Vater gestorben war, fuhr er in ihre Heimatstadt und erfragte sich in Kneipen, wo ihr jetziger Wohnsitz sei. Er fuhr daraufhin zu ihr und sah sie endlich nach all den Jahren wieder. An ihrer Hand saß jedoch schon ein Ehering. Beide Sprachen sich aus und sie fuhren am nächsten Tag zu ihrem Mann ins Krankenhaus. Es war Tim, den sie schon seit ihrer Kindheit kannte und mit dem John ebenfalls schon Bekanntschaft gemacht hatte. Tim hatte Krebs. Er selbst wusste, dass er sterben würde. Savannah hätte ihm gern in eine spezielle Behandlung bringen wollen, hatte jedoch nicht die finanziellen Mittel dafür. John verkaufte daraufhin die Münzsammlung seines Vaters und gab eine anonyme Spende ab, um Tims Leben zu retten. Obwohl er Savannah liebte, ließ er an ihr los und ließ die zwei glücklich verweilen. Mir sind ein paar Fragen aufgekommen: 1)Warum hat Nicholas Sparks die weibliche Hauptfigur nach einer seiner Töchter benannt? 2)Was macht John nach dem Abschied? 3)Wird Tim wieder ganz gesund? 4)Sehen sich John und Savannah je noch einmal wieder ? Über Antworten wäre ich sehr dankbar!

Wenn du mich siehst

Name: liiisa_zeilenzauber Datum: 9. Mai 2018

 

Gemeinsam stark!

Cover: es ist ein ganz klassischesNicholas Sparks Cover und passt sehr gut zu den anderen Büchern. Schreibstil: leicht und angenehm. Ich hatte wieder einmal keine probleme und konnt emich voll und ganz von der Geschichte vereinnahmen lassen. Meinung: Die Geschichte wird abwechselnd aus Marias und Colins Sicht erzählt, was das Verständins für die Protagonisten nur noch verstärkt und man so einen sehr guten Einblick in die komplett unterschiedlichen Charaktere bekommt. Insgesamt besticht die Geschichte durch ihre Bildhaftigkeit, detaillierte Ausarbeitung und ihre Wahrhaftigkeit. Es gibt natrülcih auch wieder ein Geheimnis dass einen erschüttert und einige Hürden die die Protagonisten überwinden müssen. Eben ein richtiiger Sparks. Nicht zu kitschig, nicht zu übertrieben, sondern immer so dass man meinen könnte die Geschichte würde eine gute Freundin erzählen und es wäre alles so passiert. Fazit: Auch wenn ich keine Träne verdrückt habe, war es einfach ein tolles Buch!

Seit du bei mir bist

Name: Andrea R. Datum: 15. April 2018

 

Wahnsinns Buch!!!

Ich habe es an einem Tag von Morgens bis Abends komplett durchgelesen, weil ich so gefesselt war! Ein sehr schönes und realitätsnahes Buch. Manchmal finde ich die Bücher am Ende etwas „zu weit hergeholt“, aber dieses Buch war von Anfang bis Ende spannend und überhaupt nicht „weit hergeholt“. Die Story entspricht dem alltäglichen Wahnsinn vieler Menschen. Vielen Dank für diese tolle Geschichte!

Wenn du mich siehst

Name: Heike Lutterkordt Datum: 23. Februar 2018

 

Meine Meinungen über die Bücher

Ich habe alle Bücher von Nicolas Sparks gelesen, wirklich alle. Man kann sich in die Geschichten richtig gut rein versetzen. Ich hab schon beim Lesen geweint und gelacht. Ich war ein Lesemuffel, aber die Bücher lege ich kaum aus der Hand. Ich warte immer ganz gespannt auf das nächste, so wie jetzt.

Kein Ort ohne dich

Name: Sabrina Datum: 20. Februar 2018

 

sabrina

Ein sehr schöner Liebesroman.

Kein Ort ohne dich

Name: Sabrina Datum: 20. Februar 2018

 

sabrina

Ein sehr schöner Liebesroman.